Teil 1: Mit Digital Leadership erfolgreich in die Zukunft

An dem Thema Digital Leadership kommt man nicht vorbei, wenn man in der Zukunft erfolgreich vorne mit dabei sein will. Das digitale Zeitalter gibt zwar den Takt vor, nicht aber den Kurs. Das heißt, die richtige Digital Culture und passende Führung sind entscheidend.

Wenn wir uns die Geschichte anschauen, dann hat Innovation schon immer zu Disruption geführt und Veränderungen von Arbeit und Leben, Wirtschaft und Gesellschaft nach sich gezogen. Ob im Agrarzeitalter oder im Industriezeitalter: Immer ist etwas Neues entstanden und Altbewährtes wurde in Frage gestellt. Ebenso sorgt auch die Digitalisierung unserer Welt dafür, Geschäftsmodelle anzuzweifeln, die sich über 100 Jahre in Unternehmen bewährt haben. Damit bringt sie auch das Thema Digital Culture beziehungsweise Digital Leadership aufs Tapet.

Alles verändert sich rasant. Es geht um alles, um jeden – um jedes Unternehmen.

Glücklicherweise wird die Bereitschaft, sich dem Wandel zu stellen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, immer größer. Sorge bereitet mir allein die Geschwindigkeit, mit der Unternehmen die neuen Bedürfnisse ihrer Kunden verstehen beziehungsweise wecken. Was nützt die beste Idee, wenn sie nicht zur Innovation und damit rechtzeitig im Markt etabliert werden kann und weitere Innovationen nach sich zieht?

Wir steuern auf einen Crash zu. Auf einen Führungs-Crash.

Unternehmen beschäftigen sich aktionsorientiert statt wirkungsorientiert mit sich selbst. Nicht nur der Kunde geht vielerorts verloren, es mangelt nach wie vor auch an dem Verständnis, welchen Einfluss Unternehmens- und Führungskultur hat. Dabei ist belegt, dass diese ganz entscheidend ist für den Unternehmenserfolg. Dennoch schaue ich im Rahmen meiner Beratertätigkeit häufig in fragende Gesichter, „wie“ sich diese passend entwickeln lässt. Dabei wissen wir bereits seit den fünfziger Jahren „wie“ das geht.

Wie sieht es in ihrem Unternehmen aus mit der Unternehmens- und Führungskultur? Welche Kulturausprägung(en) haben Sie bei sich – in Ihrem Team und Organisation – identifiziert? Und? Wie passig ist diese? Lassen Sie sich inspirieren.

Den vollständigen Artikel zu diesem Thema lesen Sie im IBM THINK BLOG.

2017-09-05T14:03:07+00:005. September 2017|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |5 Kommentare

5 Comments

  1. cipto junaedy 16. Februar 2018 um 7:12 Uhr - Antworten

    An impressive share! I have just forwarded this onto
    a friend who had been doing a little research on this.
    And he actually ordered me lunch because I stumbled upon it
    for him… lol. So allow me to reword this…. Thanks for the meal!!
    But yeah, thanks for spending time to discuss this issue here
    on your blog.

  2. buku cipto junaedy 12. März 2018 um 10:18 Uhr - Antworten

    I enjoy reading through a post that will
    make people think. Also, thanks for allowing me to comment!

  3. Datatechcomputer.Com 6. Juni 2018 um 14:26 Uhr - Antworten

    IBM iSeries My business is seriously fascinated with the ability as a copywriter and also using the data format with your site. Are these claims a paid topic or even did you change that on your own? In any event . sustain the great top quality producing, it is exceptional to look a terrific blog site like this one these days.

  4. minecraft 24. September 2018 um 3:23 Uhr - Antworten

    I’m not that much of a online reader to
    be honest but your blogs really nice, keep it up! I’ll go ahead and bookmark your site to come back down the road.
    All the best

  5. minecraft 8. Oktober 2018 um 0:09 Uhr - Antworten

    Hey there! This is my first visit to your blog!
    We are a collection of volunteers and starting a new initiative in a
    community in the same niche. Your blog provided us valuable information to work
    on. You have done a outstanding job!

Hinterlassen Sie einen Kommentar