Kundenstimmen 2017-05-16T10:37:16+00:00

Das schönste Lob für mich sind zufriedene Kunden. Hier einige ausgewählte Stimmen.

Herausforderung:
Veranstaltung eines She’s Mercedes Webinars „Führungskraft“ speziell für Frauen

So stellte mich She’s Mercedes Ihren Kundinnen als Expertin vor:
Angenehm charmant, authentisch und mit einer Prise Provokation gewürzt, die uns aus unserem bequemen, festen Gefüge schüttelt, lotst uns Bettina Kahlau durch einen Entwicklungsprozess, der Mut macht und zum Handeln bewegt. Denn der Weg zur zukunftsfähigen Führung ist nicht unbedingt einfach – aber die Reise lohnt sich auf jeden Fall.

Beratung, Coaching, Mediation, Moderation: Wer richtig führen und sein Unternehmen verändern möchte, ist bei der versierten Expertin goldrichtig, wie u. a. ein IBM Leadership Award beweist. Dank langjähriger Erfahrung mit komplexen Prozessen internationaler Großkonzerne sowie diversen Coaching- und Vertiefungstrainings, kann die erfahrene Betriebswirtin, IT-Spezialistin und Unternehmensberaterin ihre Kompetenz perfekt ausspielen – und stets sympathisch vermitteln. (She’s Mercedes)

Herausforderung:
Persönliches Coaching. Die Entscheidung vom Teamleiter Thorsten N. zum Internationalen CIO des Konzerns und die Vorbereitung auf die anstehenden Herausforderungen beim Karrieresprung sollte unterstützt werden.

Lösung:
Unterstützung bei der Entscheidungsvorbereitung sowie Beratung und Coaching begleitend zum Jobantritt basierend auf dem Anforderungs-, Verhaltens- und Persönlichkeitsprofil sowie der Erarbeitung eines strategischen 100-Tage-Plans.

Feedback:
„Alles ändert sich“ oder „raus aus der eigenen Komfort-Zone“, so würde ich aus heutiger Sicht das vergangene Jahr beschreiben. Denn es war für mich der bis dahin größte berufliche Veränderungsprozess, den ich mit der besonderen Unterstützung von Bettina Kahlau erfolgreich durchleben durfte … Ich kann Ihnen Frau Kahlau nur wärmstens empfehlen. Mit ihrer Herangehensweise, Veränderungsprozesse im beruflichen Kontext in Führungspositionen zu begleiten, ist sie einmalig. (Thorsten N., International CIO)

Herausforderung:
Ein Teamentwicklungsansatz. Um Effizienzsteigerungen durch Digitalisierung möglich zu machen, bestand im Rahmen eines Pilotprojekts die Aufgabe, die passende Kollaborationsplattform für „Arbeiten 4.0“ auszuwählen. Es gab zwar Arbeitsabläufe, allerdings waren diese nur unzureichend transparent bzw. dokumentiert. Damit fehlte das Prozesswissen in einer Abteilung sowie über die Abteilungen hinaus und es konnten keine klaren Anforderungen an die Lösung abgeleitet werden.

Lösung:
Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation eines 2-tägigen Prozess-Workshops mit den abteilungsübergreifenden Mitarbeitern, Team- und Abteilungsleitern zu den Kernprozessen (mit/ohne SAP R/3 Bezug)

Feedback: 
Die Anforderungen an die Steigerung der Effizienz und Leistungsfähigkeit im Unternehmen wächst von Tag zu Tag. Die Digitalisierung von Arbeitsabläufen ist ein unumgänglicher Schritt, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Auch in unserem Unternehmen müssen wir uns dieser Herausforderung stellen und so kam es zur Planung eines Pilotprojektes mit einer kleinen Gruppe von Fachbereichen, um eine neue Lösung der Kollaborationsplatform zu schaffen. Recht schnell war ein Dienstleister gefunden der uns bei diesem Problemlösungsprozess unterstützen konnte. Wir wollten von der Unternehmensseite ausgehend die Prozesse analysieren und dann hiervon ausgehend die bestehenden Lösungen im Unternehmen bewerten und schauen, was schon da ist und was noch fehlt.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es zwar „Arbeitsabläufe“ gab, diese aber nicht transparent und dokumentiert waren. Was fehlte, waren die Prozesse und das Wissen, wie diese zwischen Abteilungen ineinandergreifen. Einen Prozessberater zu finden, ist vom Grundsatz her nicht schwer, jedoch einen Berater zu finden, dessen Profil darüber hinausgeht, ist eine andere Hausnummer. Wer kennt nicht die eigenen eingetretenen Pfade des Alltags und die Situationen in denen eine Anpassung notwendig ist. Ich habe bisher keinen Menschen kennengelernt, der voller Begeisterung und ohne zu zögern seine alten Gewohnheiten über Bord wirft und einfach neue Wege einschlägt. Hier sind Konflikte im Innen wie auch im Außen vorprogrammiert. In unserem Falle war es genauso. Durch die tägliche Fokussierung der Bereiche auf ihren Bereich und das Getriebensein durch den Markt ist über die Jahre der Abgleich mit den Kollaborationspartnern auf das Minimum reduziert worden. D.h., das indirekte Problem waren nicht die fehlenden Prozesse, sondern das Fehlen der sozialen Schnittstellen zu den anderen Fachbereichen.

Was wir also brauchten, war ein Berater mit der Fähigkeit, Menschen miteinander wieder zu verbinden und das über die fachliche Ebene, in unserem Fall die Prozessberatung. Durch einen Zufall bin ich darauf aufmerksam gemacht worden, dass Frau Kahlau früher bei PricewaterhouseCoopers als Prozessberaterin tätig war. Ich selbst kenne sie seit einigen Jahren aus der Führungskräfteentwicklung, in der ich ihre Fähigkeiten sehr schätzen gelernt habe.

Ich berichtete ihr von unserer Herausforderung und kurzer Hand fand ein erstes Kennenlernen mit den involvierten Bereichsleitern statt. Durch ihre offene und auf der anderen Seite aber auch sehr direkte Art, gelang es ihr innerhalb des knapp zweistündigen Kennenlernens die Beteiligten abzuholen und mitzunehmen. Nach einigen internen Gesprächen beauftragten wir Frau Kahlau, uns bei der Prozessentwicklung im Pilotprojekt zu unterstützen.

Der zweitägige Workshop sowie die Vor- und Nacharbeiten habe ich in einer solchen leidenschaftlichen und engagierten Art und Weise noch nie kennengelernt. Wir sind in einem sehr speziellen Bereich unterwegs, der recht komplex ist und ganz spezielle Fachbegriffe verwendet, die für das Verständnis unserer Arbeitsweise wichtig ist. Frau Kahlau bewegte sich mit einer Leichtigkeit in unserer Materie, konnte gezielte Verständnisfragen stellen, so dass es den Anschein hatte, als ob sie schon längere Zeit bei uns im Unternehmen gearbeitet hat. Diese Fähigkeit eröffnet ihr aus meiner Sicht das Vertrauen zu den Teilnehmern, die sie als gleichwertigen Partner auf Augenhöhe wahrgenommen haben.

Wie vermutet, traten am ersten Tag sehr schnell, die vermuteten unterschiedlichen Sichtweisen zwischen den Bereichen auf, die sich sehr schnell zu ausgewachsenen Konflikten entwickelten. Hier kam die aus meiner Sicht ganz besondere Fähigkeit von Frau Kahlau zum Tragen, die Weiterentwicklung von Menschen. Am Ende des ersten Workshoptages bin ich mit einem sehr unguten Gefühl nach Hause gefahren, da die Luft im Team sprichwörtlich am Flirren war. Ich fragte mich, ob es eine gute Idee war, dieses Projekt zu starten und ob wir nach diesem Tag das Thema Kollaboration nicht beerdigen müsste.

Am Beginn des zweiten Tages, war die Luft nur wenig abgekühlt und die Anspannung des Vortages war immer noch zu fühlen. Es war ein Gefühl wie der Fall ins Bodenlose, bei dem man jeden Moment den finalen Aufschlag erwartet. Aber da kannte ich Frau Kahlau schlecht, ich weiß bis zum heutigen Tage nicht, was sie oder wie sie es gemacht hat. Sie hat diese Fallenergie abgefangen und sie spontan als aufsteigende Motivationsenergie für das Team umgewandelt. Ich konnte die Verwunderung und Begeisterung in den Augen der Teilnehmer erkennen, die Energie des Wir-können-und-wollen-etwas-verändern. Sie zeigte im weiteren Tagesverlauf den Teilnehmern auf, dass, wenn sie Veränderungen für ihren eigenen Bereich erwarten, sie selbst ein „Invest“ und somit ein persönliches Risiko eingehen müssen. Dieses unterstrich sie immer sehr greifbar mit Erfahrungen aus dem eigen Leben.

Das Feedback der Teilnehmer am Ende des Workshops bestätigte es auch noch einmal. Jeder war begeistert, hatte einen solchen Workshop noch nie erlebt und war dankbar, daran teilgenommen zu haben. Wenn es sich um Veränderungen im Unternehmenskontext handelt, ist es wichtig, einen starken Partner an der Seite zu haben. Frau Kahlau ist für mich ein solcher Partner, den ich mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen kann. Die einzige Grundvoraussetzung ist, Sie sollten sich darüber im Klaren sein, auf welche Achterbahnfahrt Sie sich einlassen … (Thorsten N., International CIO)

Herausforderung:
Das Zusammenspiel beim Team-Selling-Ansatz zwischen dem Vertriebs-Key-Account-Team und dem Beratungsteam sollte verbessert werden.

Lösung:
3-tägiger funktions- und teamübergreifender Workshop zur Klärung der Vertriebsstrategie, Rollen und Art der Zusammenarbeit.

Feedback:
Durch ihre Tätigkeit als IBM Vertriebsleiterin ist Bettina Kahlau einerseits mit den Vertriebsstrukturen und -prozessen eines Konzerns vertraut, der weltweit für seine Effizienz im Vertrieb steht. Andererseits ist sie durch ihre ausgesprochene Menschenorientierung mehr als ein Rad in einer hochprofessionellen Vertriebsmaschine. Durch unsere Zusammenarbeit mit ihr steht noventum heute mit vollen Auftragsbüchern und vielen spannenden Kundenanfragen da. Der Vertrieb läuft! (Uwe Rotermund, noventum consulting GmbH, Geschäftsführer)

Herausforderung:
Die Effizienz der Vertriebsmannschaft der NetUSE AG sollte gesteigert werden.

Lösung:
2-tägiges Vertriebstraining mit dem persolog® Persönlichkeitsmodell mit den Schwerpunkten den eigenen Verkaufsstil kennenlernen, auf Kundenbedürfnisse effektiver und gezielter eingehen, die Stärken der Teammitglieder nutzen und die Termin-Akquise verbessern.

Feedback:
Bettina Kahlau und Hans Rhien zeichnen sich durch hohe Professionalität im Vertrieb in der Kombination mit dem persolog® Persönlichkeitsmodell aus. Unsere Vertriebsmannschaft kennt ihren eigenen Verkaufsstil besser, kann von den Stärken der Teammitglieder profitieren, erkennt Kundenbedürfnisse effektiver und geht gezielter auf diese ein. Durch das Vertriebstraining konnte die Anzahl der Kundentermine gesteigert und der Vertrieb effektiver gestaltet werden. (Dr. Joerg Posewang, NetUSE AG, Vorstandsvorsitzender)

Herausforderung:
Johannes S. sollte als jüngster Bewerber für den Dienstposten als Polizei-Fachkommissariatsleiter ausgewählt werden.

Lösung:
Gezielte Vorbereitung auf das Assessment der Auswahlkommission basierend auf der Passung zwischen Anforderungs-, Kompetenz- und Persönlichkeitsprofil, dem authentischen und wirkungsvollen Führungsstil sowie einem strategischem 100-Tage-Umsetzungs-Plan bei Jobantritt.

Feedback:
Das Coaching durch Bettina Kahlau hat maßgeblich dazu beigetragen, dass ich für das Gespräch vor einer Auswahlkommission so gut vorbereitet war, dass ich für den angestrebten Dienstposten ausgewählt wurde. Durch ihre Hilfe ist es mir gelungen, meine Persönlichkeit authentisch und überzeugend vorzustellen. Vielen Dank dafür!

Als 47-jähriger Beamter war es schon seit Jahren mein Wunsch, ein noch größeres Team zu führen als bisher. Aber natürlich kommt es in einer Behörde immer darauf an, dass die begehrten Dienstposten zur Besetzung ausgeschrieben werden.

Allerdings machte ich mir keine Hoffnungen, da der Dienstposten anderweitig langfristig besetzt war und erst in einigen Jahren frei werden würde. Dies war für mich einerseits ärgerlich – wer will schon warten –, andererseits hatte ich genug Zeit, um mich innerhalb der Behörde für die Besetzung dieses Dienstposten zu positionieren. Dachte ich. Aber weit gefehlt. Der Dienstposten wurde plötzlich frei und landesweit ausgeschrieben.

Über die dienstliche Eignung verfügte ich, dass stand für mich außer Frage. Ich musste „nur“ die Auswahlkommission davon überzeugen, ebenso wie von der Tatsache, dass ich die beste Wahl für den Posten bin. Ich musste mich also gegen diverse Mitbewerber, die teilweise lebensälter und diensterfahrener waren, durchsetzen.

Meine fachlichen Stärken waren mir bewusst. Das war für mich kein Problem. Meine Hürde bestand daran, meine fachliche Kompetenz und auch meine persönlichen Stärken der Auswahlkommission überzeugend zu präsentieren. Ich war mir unsicher, ob mir dies gelingen würde. Deshalb habe ich mich an Bettina Kahlau gewandt. Ich kannte sie privat über einen Freund und wusste, dass sie im Bereich Coaching tätig ist und auch unkonventionelle Wege beschreitet. Außerdem war für mich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig. Schon nach dem ersten Telefonat war klar, dass zwischen uns diese Basis bestand. Wir beschlossen, dass Frau Kahlau mich für das Auswahlgespräch coacht. So vereinbarten wir den ersten Termin.

Bei diesem Termin erläuterte mir Frau Kahlau die Ergebnisse des Persönlichkeitstests. Zuvor hatte sie mir einen Link und Zugangsdaten übersandt, der mich im Internet auf eine Seite führte, wo ich mich einloggen und eine Reihe von Fragen beantworten musste. Der Zeitaufwand dafür fiel nicht weiter ins Gewicht. Die Testergebnisse waren von mir zum Teil erwartet, aber auch zum Teil überraschend. Obwohl ich gegenüber solchen Tests grundsätzlich eher skeptisch bin, haben mich die Erläuterungen und Erklärungen von Frau Kahlau in meinem Selbstverständnis sehr viel weiter gebracht. Ich bin mir nun über meine eigenen Motive und über mein eigenes Wertesystem wesentlich klarer bewusst. Aufgrund dieser Erkenntnisse über mich selbst, bin ich deshalb in der Lage, mich sehr viel authentischer und auch selbstbewusster zu präsentieren. Aber dies war nur ein Baustein der Vorbereitung für das Auswahlgespräch.

Für den nächsten Termin bekam ich einige „unorthodoxe Hausaufgaben“ mit auf dem Weg, die u.a. bewirkten, dass ich selbstsicher und gelassener wurde. Dieser Termin betraf das eigentliche Auswahlgespräch. Ich hatte meine Selbstvorstellung vorbereitet und präsentierte Frau Kahlau das Ergebnis. Gemeinsam überarbeiteten wir meine Präsentation. Besonders im Bereich der biographischen Fragen (was sind Ihre Stärken, Schwächen …) entwickelte Frau Kahlau mit mir einen Antwortenkatalog, der zu 100 Prozent meiner Persönlichkeit entsprach und mich immer – egal ob es um Stärken oder Schwächen ging – in einem positiven Licht zeigte. Aufgrund der Tatsache, dass diese Antworten perfekt auf mich zugeschnitten waren, fiel es mir leicht, diese sehr überzeugend zu präsentieren.

Nachdem wir das Inhaltliche geklärt hatten, führte Frau Kahlau Auswahlgespräche mit mir durch, wobei sie die Auswahlkommission „spielte“. Dabei gab sie mir wertvolle Tipps zur Art und Weise meines Vortrags und zeigte mir Verbesserungsmöglichkeiten auf. Diese wurden in einem weiteren Probedurchlauf sofort getestet und, wenn nötig, nochmals „nachgefeilt“. Nach gefühlten endlosen Wiederholungen einzelner Abschnitte und unzähligen Durchläufen des kompletten Auswahlgesprächs wurde ich erst dann aus dem Termin entlassen, als Frau Kahlau (und natürlich auch ich) von meiner Präsentation restlos überzeugt war.

Trotzdem vereinbarten wir, dass ich noch eine zusätzliche Präsentation eines weiteren Fachthemas vorbereite. Auch diese Präsentation gingen wir später gemeinsam durch und optimierten den Vortrag.

Aufgrund dieser Vorbereitung durch Bettina Kahlau ist es mir gelungen, dass Auswahlgespräch sehr souverän zu meistern. Ich wurde für den Dienstposten ausgewählt. Rückblickend steht für mich fest, dass das Coaching durch Bettina Kahlau maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen hat. Aufgrund dieser Maßnahme konnte ich mich selbstbewusst und siegessicher der Auswahlkommission stellen.

Zum einen ist es mir dank der Hilfe von Bettina Kahlau gelungen, meine Persönlichkeit authentisch und überzeugend vorzustellen. Zum anderen konnte ich die berufsspezifischen Fachaufgaben sehr ausführlich und souverän lösen und entsprechend engagiert vortragen.

Besonders beeindruckt hat mich die Tatsache, dass Bettina Kahlau als Fachfremde sich punktgenau in die Denkweise der Auswahlkommission hineinversetzen konnte. So bereitete sie mich auf Zwischenfragen vor, die auch tatsächlich an den von ihr prognostizierten Stelle kamen! Da ich ja darauf vorbereitet worden war, konnte ich die Zwischenfragen überlegen beantworten, ohne mich aus dem Konzept bringen zu lassen.

Ich empfehle Bettina Kahlau deshalb uneingeschränkt weiter und kann nur jedem raten, sich von ihr coachen zu lassen. (Johannes S., Polizei, Fachkommissariatsleiter)

Herausforderung:
Martina S. wollte sich im Unternehmen neu positionieren, erfolgsversprechende, neue Wege gehen & wirkungsvoller kommunizieren.

Lösung:
Beratung und Coaching zur Neupositionierung im Unternehmen unter Berücksichtigung der besonderen Herausforderungen einer weiblichen Führungskraft im IT-Umfeld – mit gelungener Weiterentwicklung auf persönlicher und fachlicher Ebene als Ergebnis.

Feedback:
Die Zusammenarbeit mit Frau Kahlau war für mich gleichermaßen erfolgreich wie inspirierend. Die Kombination ihrer tiefen Einblicke in die IT-Branche, ihr Verständnis für die Herausforderungen an weibliche Führungskräfte sowie ihre besonderen Coaching-Ansätze unterstützen und machen Mut, Dinge einmal anders zu betrachten und neue Wege zu beschreiten; für mich eine gelungene Kombination aus persönlicher und fachlicher Weiterent­wicklung (Martina S., Leiterin Service und Technik, IT Systemhaus)

Herausforderung:
Entwicklung von Persönlichkeit und als Führungskraft auf bereits sehr hohem Wirk-Niveau.

Lösung:
Workshops sowie persönliche Beratung und Coaching Sessions basierend auf dem Persönlichkeits- und Werteprofil mit dem Ziel passende Erfolgsstrategien entwickeln und umsetzen.

Feedback:
„Führen oder verführen“ – so der Titel des von Bettina Kahlau geleiteten Workshops, bei dem ich sie erstmalig erlebte. Das ist jetzt viele Jahre her. Heute arbeiten wir sehr vertrauensvoll miteinander. Ich habe mich darauf eingelassen, mich von Frau Kahlau „führen und verführen“ zu lassen, um mich sowohl in meiner Persönlichkeit als auch meiner Rolle als Führungskraft weiterzuentwickeln. Je nach Situation ist Bettina Kahlau Impulsgeberin, Spiegel, liebevolle Kritikerin oder auch mal Mutmacherin. Und genau dieser Facettenreichtum von Frau Kahlau spiegelt die Kompetenz, die mich persönlich bewegt. (Regine Sch., Leiterin Marketing und Kommunikation, IT Systemhaus)

Feedback:
Mit Bettina Kahlau arbeite ich seit einigen Jahren an unterschiedlichen Themen zusammen. Zuerst verwirklichten wir meine persönliche Entwicklung als Unternehmerin. Derzeit gestalten wir das bestehende, gute Geschäft innovativer und zukunftsorientierter mit klarerer Nischenpositionierung. Besonders gut gefällt mir ihr betriebswirtschaftlicher Ansatz sowie die Klarheit und Nachhaltigkeit, mit der sie zur Zielerreichung anhält. Die Schwachstellenanalyse ergab, dass mir für die geplante Entwicklung das richtige Team fehlt. Sie hat mich ermutigt und dabei unterstützt, die erforderlichen Investitionen zu tätigen und die für mich passenden Mitarbeiter einzustellen. Dank ihrer Hilfe sind meine Mitarbeiter und ich ein Team, das sich an Fähigkeiten, Erfahrungen, Kompetenzen und persönlichen Vorlieben gegenseitig ergänzt und motiviert. Alle arbeiten mit Leidenschaft. Mit Bettina Kahlaus Methoden konnten wir jedes Jahr die Ergebnisse des Vorjahres verdoppeln. Wir vertrauen Bettina Kahlau. Sie hat mir moderne Mitarbeiterführung und erfolgreiches Unternehmertum vermittelt. Kunden, Geschäftspartner und Mitbewerber sprechen uns an und spannende, neue Möglichkeiten tun sich auf. Die Zusammenarbeit mit Bettina Kahlau setzen wir auf jeden Fall fort. (M.S., Fachanwältin für IT-Recht)

Feedback:
Die Zusammenarbeit mit Bettina Kahlau hat mich dabei unterstützt, meine persönliche Motivation und die meines Gegenübers noch besser zu verstehen. Dadurch ist es mir noch besser möglich, individuell und im Team auf die Bedürfnisse meiner Mitarbeiter einzugehen, wertschätzende Anreize zu schaffen und die Leistung zu steigern. Mit der Persönlichkeitsreflektion ist eine effektivere Arbeit mit meinen Mitarbeitern und der Organisation möglich. Gerade in Zeiten immer schnellerer Veränderung und Digitalisierung unseres Arbeitslebens, ist die individuelle Steigerung der Führungsqualität aus meiner Sicht unverzichtbar. Bettina Kahlau bringt hier den richtigen Mix aus Ihrer eigenen Führungserfahrung im Großkonzern und persönlichem Coaching mit.(Christian W., amerikanischer IT-Konzern, Führungskraft, Vertriebsleiter)

Feedback:
Liebe Frau Kahlau, dank Ihrer professionellen und zielgerichteten Arbeitsweise in Verbindung mit einem „Gespür“ für Ihr Gegenüber, haben Sie mir ermöglicht, ein deutlich detailreicheres Bild über mein Motivsystem zu entwickeln, als ich es allein hätte gewinnen können. Ihre Begleitung bei der Interpretation des eigenen Motivsystems in Verbindung mit Ihrer gelebten Praxis und Erfahrung hat mir eine sehr schnelle Anwendung und nachhaltige Umsetzung in meinem eigenen (Berufs-)Leben ermöglicht. Durch meinen nun geschärften Gesamtblick auf die eigenen Energietreiber und -fresser ist es mir wesentlich zielgerichteter möglich, dies im Alltag und in meiner Führungsrolle mit meinen Mitarbeitern und Teams zu nutzen. Ich freue mich auf die weitere, gemeinsame Zusammenarbeit, da erst die Reflektion meiner Persönlichkeit, mich in die Lage versetzt, meine Karriereentwicklung in die richtige Richtung zu bringen. (Sven H., französischer Konzern, Führungskraft, IT-Leiter Deutschland)

Feedback:
Mit dem Coaching von Bettina Kahlau konnte ich meine Persönlichkeit stetig weiterentwickeln. Ich bin nun optimistischer und trete Veränderungen mutiger entgegen. Dadurch konnte ich insgesamt noch zufriedener werden. (Carsten W., IBM Deutschland GmbH, Führungskraft)

Feedback:
Durch Ihre Mischung aus Professionalität, innerer Überzeugung und Einfühlungsvermögen konnte ich mich auf die Session einlassen, Kraft und Energie gewinnen und habe mehr zu mir selbst gefunden. Ich bin heute wesentlich reflektierter, selbstsicherer und authentischer. (Eva B., IBM Deutschland GmbH, Führungskraft)

Lassen Sie uns sprechen!

Persönlich können wir am besten klären, wie ich Sie und/oder Ihr Unternehmen unterstützen kann. Ich freue mich, von Ihnen zu hören!
Rufen Sie mich einfach an für einen Termin: +49 151 67 52 56 90
Oder schreiben Sie mir eine E-Mail: bettinakahlau@bettinakahlau.com

Lassen Sie uns sprechen!

Persönlich können wir am besten klären, wie ich Sie und/oder Ihr Unternehmen unterstützen kann. Ich freue mich, von Ihnen zu hören! Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir.